Fachkräfte für therapeutische Betreuung

In einer ambulanten Wohngemeinschaft steht die umfassende Versorgung unserer Patienten im Vordergrund. Wir verknüpfen dabei die ambulante intensivmedizinische Pflege in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg. Außerdem arbeiten wir sehr eng mit Rehabilitationseinrichtungen in Groß-Umstadt und Umgebung zusammen.

Um die bestmögliche Prognose für unsere Patienten zu sichern, bieten wir vor Ort ein auf den Patienten individuell optimiertes Pflegekonzept und intensives physiotherapeutisches Training durch rehabilitativen Maßnahmen an. Ziel ist es, ein Optimum an Rehabilitation und damit die selbstbestimmte Teilhabe am sozio-kulturellen Leben unserer Patienten zu verbessern und zu erhalten. Individuelle und im interdisziplinären Team auf die Bewohner abgestimmte Therapiepläne, bilden die Grundlage der therapeutischen Arbeit innerhalb der ambulanten Wohngemeinschaft. Auf Wunsch werden auch die Angehörigen der Patienten beraten und unterstützend in die Therapien mit einbezogen. Folgende Angebote bieten wir unseren Patienten durch speziell ausgebildete Therapeuten: Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie. Die Anwendungen erfolgen in den jeweiligen Apartments der Patienten.

Ergotherapie
Die zielgerichtete Betätigung mittels Ergotherapie soll die Handlungskompetenz unserer Patienten fördern und erweitern und zur Verbesserung, Wiederherstellung oder Kompensation der beeinträchtigten Fähigkeiten und Funktionen alltäglicher Handlungen beitragen. Im ergotherapeutischen Prozess kommen neben geeigneten Konzentrations-, und lebenspraktischen Übungen auch der Einsatz von handwerklich-kreative Materialien, sowie Außenaktivitäten zum Einsatz.

Physiotherapie
Mittels der Physiotherapie soll die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit unserer Patienten verbessert oder erhalten werden. Ausgebildetes Fachpersonal orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions- und Bewegungseinschränkungen unserer Patienten. Die Behandlung ist an die anatomischen und physiologischen, motivationalen und kognitiven Gegebenheiten unserer Patienten angepasst.

Logopädie
Im Vordergrund der Therapeuten der Logopädie steht der Wiedererwerb bzw. die Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten. In Abhängigkeit von der Schwere der Störung, kann dies die Erarbeitung einfacher nichtsprachlicher Kommunikationsstrategien, wie z.B. das Erarbeiten von Gesten beinhalten, oder sich z.B. auf die Wiedereingliederung des Patienten in den beruflichen Alltag beziehen. Im Mittelpunkt stehen die Stimulation erster sprachlicher Äußerungen, der Erwerb verloren gegangener sprachlicher Fähigkeiten bzw. erhaltene Fähigkeiten auszubauen und optimal im Alltag einzusetzen.

Atmungstherapeut (DGP) für die kontinuierliche Betreuung spezieller Bedürfnisse der Beatmungstherapie

Mit Hilfe von speziell durch die Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) ausgebildeten Atmungstherapeuten können wir den Bedürfnissen unserer Patienten im Bereich der Beatmungstherapie im Bereich des Sekret- und Trachealkanülenmanagementes noch gerechter werden. Die speziell geschulten Therapeuten ermöglichen es, die sonst getrennt voneinander ablaufende Prozesse von Diagnose, Therapie einschließlich Physio- und Ergotherapie, und Pflege besser zu verknüpfen.

Die Atmungstherapeuten arbeiteten selbständig unter der Supervision eines Facharztes und führen die Beatmungstherapie unserer Patienten nach ärztlicher Vorgabe, in gemeinsamer Kooperation mit diesen fort.